Samstag, 8. Februar 2014

[Getestet] Thomy Gratinsauce für Lasagne

Schon einmal habe ich euch über eine Thomy Gratinsauce berichtet (hier). Vor kurzem kam mein Testpaket vom Nestle Marktplatz an und ich durfte nun die Gratinsauce für Lasagne testen. 
Die Sauce befindet sich wie alle anderen Thomy Gratinsaucen auch in einer Pappschachtel. Etwas umständlich finde ich das herausbekommen der Sauce zum Schluss. Ein kleiner Rest bleibt halt immer in der Verpackung drin. Da es eine Pappschachtel ist, kann man aber auch nichts herausstreichen, sondern muss mit dem Löffel hinein. Ich weiß nicht, ob ich mich nur dumm anstelle dabei, aber ich habe mich dabei ganz schön vollgeschmiert (zumindest an den Händen). 
Die Sauce sieht aus wie hellere Tomatensauce und riecht auch so. Ich habe mal ein bisschen probiert im kalten Zustand und fand sie etwas scharf. Da hatte ich schon die Befürchtung, dass die ganze Lasagne scharf werden könnte, da unser Gehacktes auch schon gewürzt war. Aber das war zum Glück nicht so.

Die Handhabung ist wirklich total einfach. Als erstes wird das Gehacktes angebraten. Anschließend habe ich 200ml Wasser an das Gehacktes gegeben und danach die Gratinsauce dazu gerührt. Das ganze muss auch nicht aufgekocht werden. Sobald alles miteinander gut vermischt ist, kann auch schon mit der Lasagne legen begonnen werden. Als erste Schicht gibt man etwas Soße in die Auflaufform, danach die Lasagneplatte, dann wieder Sauce, Lasagneplatte usw. Ich habe glaube ich 4 oder 5 Schichten gehabt. Abschließen muss man mit der Sauce und danach gibt man dann den Käse darauf. Nun gehts noch ab in den Ofen. Wenn er vorgeheizt ist, reichen 30 Minuten bei 170°C Umluft. Habt ihr keinen Umluft-Ofen, dann bei 200°C.




Kommen wir auch schon zum Geschmackstest. Ich bin wirklich total begeistert von der Lasagne. Sie schmeckt sehr aromatisch, überhaupt nicht lasch. Die Soße ist nicht zu flüssig und nicht zu dick. Sie ist ein klein wenig ölig, das kann aber auch vom Bratfett beim Anbraten des Gehacktes kommen. Genau so stelle ich mir Lasagne vor. Mit dem Käse bekommt sie noch das gewisse Etwas. Auch wenn es anfangs aussah wie helle Tomatensoße, so findet man im Geschmack dann nicht mehr so viel davon. Das meine ich jetzt aber nicht negativ. Das spricht für die Lasagne. Im Vergleich zu den Fixprodukten aus der Tüte ist diese Sauce hier definitiv viel aromatischer.



Was haltet ihr von den Fertigsaucen? Was bevorzugt ihr? Oder macht ihr die Sauce komplett selbst? Habt ihr Tipps für mich?

Vielen Dank an Nestle und Thomy für den Produkttest!!!

Kommentare:

  1. Ich finde manche fertig Saucen sehr lecker ,ich hatte das Produkt in meiner Brandnooz hab es aber noch nicht getestet:)
    Hmm ich esse gern Hähnchen geschnetzeltes süß sauer hab dafür sonst immer die fertigen Saucen von Uncle Bens genommen bis ich ein tolles Rezept entdeckt hab & ich die jetzt immer frisch mache schmeckt auch viel besser finde ich
    Vlg
    http://missglitzer.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. ich finde fertigsaucen manchmal wirklich sehr praktisch. gglg

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, ich liebe Lasagne. Das es die Sosse auch in solchen Tüten gibt, war mir noch nicht bekannt. Ich nutze aktuell immer die von Maggi oder Knorr zum Anrühren. Aber vielleicht sollte ich Thommy auch mal ausprobieren. Hört sich ja gar nicht so schlecht an :)

    AntwortenLöschen