Mittwoch, 15. Januar 2014

[Getestet] Verschiedene Düfte von Ulric de Varens

Vor einiger Zeit bekam ich ein tolles Testpaket von Ulric de Varens zugeschickt. Enthalten waren 4 verschiedene Düfte der Marke. Die Marke kenne ich noch von früher. Erhältlich ist sie zum Beispiel bei Rossmann oder bei Globus hab ich sie auch schon gesehen. Die Düfte gehören zur günstigeren Variante, aber das heißt ja nichts schlechtes. Ich habe auch schon gute Erfahrungen mit sehr günstigen Düften gemacht. 

Folgende Düfte waren im Paket enthalten:
  • Love
  • Mini Pink
  • Varens Passion
  • Sexy Paradise - Patchouli Love


Kommen wir nun zur Produktvorstellung:

Ulric de Varens - Love Eau de Parfum:
  • Inhalt: 30ml
  • Preis: 5,95 Euro
Die Herstellerangaben sagen folgendes: "Das Eau de Parfum Love hält, was sein Titel verspricht: Spritzige Früchte wie Litschi, Grapefruit und Mirabelle vereinen sich mit dem milden Duft von Rosen- und Kirschblüten, Freesien und einem Hauch Vanille und Sandelholz in der Basisnote. Ein Parfum für alle Verliebten und die, die es werden möchten."

Der Flakon ist viereckig und sieht leicht lilafarben aus, aber nur auf den ersten Blick, denn beim zweiten Blick erkennt man, dass es das Parfum ist, das leicht lilafarben ist. Der Flakon hat einen rosafarbenen Deckel, der den Sprühkopf aber nicht verschließt, sondern nur als Deko zählt. Denn um den Flakon benutzen zu können, muss man diesen nicht abnehmen, man kann auch mit ihm sprühen.

Der erste Duft nach dem Aufsprühen ist leicht gewöhnungsbedürftig. Ich empfinde ihn als leicht süß und trotzdem herb, eine Vanillenote kann ich riechen und ein klein wenig fruchtiges. Am Anfang geht der Duft mehr ins Blumige. Nach kurzer Zeit entwickelt sich der Duft weiter ins Herbe, die Vanillenote vergeht ein wenig und es wird exotischer, wie ich finde in Richtung Zitrone/Orange. Als letztes rieche ich dann gar nichts Fruchtiges mehr. Es bleibt ein frischer blumiger Duft zurück, der mir aber dennoch etwas zu herb ist. Wie man sieht, habe ich auch einiges aus der Duftbeschreibung wiedererkannt.
Es handelt sich hier ja um ein Eau de Parfum, das in der Regel länger hält als Eau de Toilette. Ich finde auch, dass der Duft eine ganze Weile anhält. Der Duft insgesamt ist auch sehr intensiv, die Haltbarkeit könnte also auch damit zu tun haben. 
Als Alltagsduft würde ich ihn nicht unbedingt tragen wollen. Dafür ist er mir zu spezifisch und könnte vor allem im Büro zu aufdringlich wirken. Zum Ausgehen finde ich ihn aber wiederum in Ordnung.

Insgesamt finde ich den Duft okay, vor allem für den Preis. Man sollte aber beachten, dass er doch schon recht spezifisch ist und deshalb nicht jedem gefallen wird. Wer aber auf blumige Düfte steht, der wird auch diesen hier mögen.


Ulric de Varens - Mini Pink Eau de Parfum:
  • Inhalt: 25ml
  • Preis: 3,95 Euro
Das sagen die Herstellerangaben: "Im spritzigen Eau de Parfum Mini Pink stecken frische, intensive Noten aus Bergamotte und Heliotrop, zartschmelzender Duft von Karamell und würzige Aromen von Sandelholz, Tonkabohne und süßer Vanille. Ein freches Parfum und betörend pink für freche, junge Frauen."

Dieser Flakon ist diesmal dreieckig und hat einen pinken Knubbelverschluss. Auch hier hat es erst den Anschein, dass der Flakon rosafarben ist, was aber nicht so ist, da die rosa Färbung durch die Farbe des Parfums kommt. Der Flakon ist klein und schön handlich und passt auch super in eine kleine Seitentasche in der Handtasche.

Ich dachte ja schon der Love-Duft ist sehr eigen, aber Mini Pink ist es sogar noch mehr, aber nicht im negativen Sinne.
Nach dem Aufsprühen riecht der Duft sehr patchoulilastig und stark nach Vanille, aber auch sehr süß. Das Hölzerne kommt im Nachgeruch noch zum Vorschein. Nach kurzer Zeit finde ich riecht nichts mehr nach Patchouli, nun aber nach Moschus gekoppelt mit viel Vanille. Die Vanille gibt dem Duft noch das Besondere. Und auch wenn ich den Duft anfangs nicht mochte, so hat doch etwas Besonderes und Anziehendes. Ich muss immer wieder daran riechen. Als letzter Duft bleibt also noch der reine Vanilleduft. Der Moschusduft ist auch nahc ca. 30 Minuten komplett verschwunden. Da auch Vanille nicht unbedingt Jedermanns Geschmack ist, würde ich auch hier sagen, dass es nicht unbedingt ein Alltagsduft ist bzw. ein Duft, den ich jeden Tag tragen könnte. Fest steht, dass der Duft sehr intensiv ist und schon allein durch die Vanillenote länger zu riechen ist als manch anderer Duft. Ich konnte ihn teilweise noch 3 Stunden nach dem Aufsprühen riechen. Ein Nachsprühen bleibt aber auch hier nicht aus, man sollte da auch die Preisklasse bedenken.
Wer also Vanille mag, sollte den Duft unbedingt mal ausprobieren. Man sollte sich nicht von dem ersten Duft nach dem Aufsprühen beirren lassen, denn so bleibt er definitiv nicht. Und bei dem Preis kann man ja auch absolut nichts verkehrt machen.


Ulric de Varens - Varens Passion Eau de Parfum:
  • Inhalt: 30ml
  • Preis: 8,95 Euro
Das sagt der Hersteller: "Varens Passion ist ein schelmisches Eau de Parfum, das Lust auf Sommer macht. Es belebt durch spritzige Zitrusnoten und geht anschließend in eine lieblich-fruchtige Herznote über. Den warmen Fond bestimmen holzige Aromen, würziger Moschus und Ambra."

Der Flakon ist wieder viereckig und hat oben einen silbernen Verschluss. Das Besondere an dem Verschluss ist, dass noch ein beweglicher Bügel darüber ist und der Flakon damit wie eine Handtasche wirkt. Die Rückseite des Flakons ist gemustert und ähnelt einer Tierhaut (ich würde sagen Krokodil).

Der duft ist nach dem Aufsprühen sehr fruchtig und frisch, sehr angenehm. Ein ganz klein wenig herb finde ich ihn auch. Mit der Zeit entwickelt sich der Duft ins Süße, das Fruchtige wird mehr zitrisch. Die Frische bleibt dem Duft aber erhalten. Der Duft, der zum Schluss bleibt, ist immernoch süßlich-frisch und leicht fruchtig. 
Es handelt sich hier wieder um ein Eau de Parfum, das ja generell länger hält als Eau de Toilette. Ich wünschte mir ich könnte dies auch von diesem Duft hier behaupten. Doch leider kann ich das nicht. Ich weiß, dass die Düfte zu der niedrigen Preisklasse gehören, aber im Vergleich zu den anderen Düften ist dieser hier etwas teurer. Und dafür hält er viel weniger. Man muss also noch öfter nachsprühen. Wen das mit dem Nachsprühen nicht stört, für den ist es sicherlich ein super Alltagsduft. Ansonsten kann man ihn eigentlich zu jedem Anlass tragen. Der Duft ist nicht aufdringlich, sondern angenehm dezent.


Ulric de Varens - Sexy Paradise Patchouli Love:
  • Inhalt: 20ml
  • Preis: ca. 2 Euro
Das sagt der Hersteller: "Der Romantiker unter den neuen Sexy Paradise-Düften: Patchouli Love kombiniert das fruchtige Aroma der Damaszener Pflaume mit Patschuli und warmem Sandelholz. Ein Duft, so unvergleichlich wie die erste Liebe. Und im 20-ml-Zerstäuber unterwegs besonders praktisch!"

Der Flakon ist ein langer Stab bzw. eine Röhre. Der Aufkleber rundherum ist blau-weiß kariert. Mich erinnert das ein wenig an Oktoberfest, der Duft hat aber weniger damit zu tun. Durch die schlanke Form passt auch dieser Flakon super in die Handtasche.

Der Name des Parfums sagt hier schon viel über den Duft aus, denn Patschuli ist ein sehr spezieller Duft, der sehr gerne in Parfum verwendet wird. Leider ist er aber nicht Jedermanns Geschmack und geht oftmals als Grufti-Duft durch.
Patschuli wird als süßlicher, erdiger und waldig-hölzerner Duft beschrieben. Und genau so riecht auch Patchouli Love. Nach dem Aufsprühen riecht es für mich stark nach Eau de Cologne, sehr altbacken und auch etwas muffig. Nachdem der Duft eine Weile auf der Haut ist, wird er leicht süßlich, aber auch etwas herb. Jetzt kommt das Hölzerne zum Vorschein. Ich finde auch, dass er total nach Leder riecht und sogar etwas in der Nase beißt. Als letzter Duft bleibt noch ein leicht süßer und hölzerner Duft. Der Duft ist sehr intensiv und wirklich sehr eigen. Es handelt sich hier wieder um Eau de Parfum. Den halben Tag hat man mit dem Duft auf jeden Fall seine Freude - oder auch weniger, wenn man Patschuli nicht mag - so wie ich! Deshalb würde ich auch nicht sagen, dass es ein Alltagsduft ist. Dafür ist er zu intensiv und zu speziell. Er könnte auf andere leicht aufdringlich wirken. Davon mal abgesehen, soll Patschuli ja eine aphrodisierende Wirkung haben. Da ich den Duft nicht mag, kann ich das bei mir nicht behaupten.


Fazit:

Insgesamt bin ich doch recht überrascht wie unterschiedlich die Düfte trotz der niedrigen Preisklasse sind und dass sie teilweise auch recht lange halten. Von 4 Düften haben mir 3 gut gefallen. Ich kann die Düfte von Ulric de Varens deshalb auch weiterempfehlen. Bei den Preisen kann man einfach nichts falsch machen.

Kennt ihr die Düfte von UdV? Was haltet ihr davon? Welchen Duft mögt ihr am liebsten?


Vielen Dank an Ulric de Varens für den duften Test!!!

Kommentare:

  1. wir durften auch schon testen und ja wir waren auch begeistert! Mir gefallen schon die Fläschchen so gut! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab vor ganz langer Zeit mal ein Ulric de Varens Parfum von meiner Tante bekommen - das fand ich toll. Ein Jahr später gabs nochmal eins. Hab mich echt gefreut damals (war vielleicht so 14 oder 15) und muss immer daran zurück denken, wenn ich die Düfte im Laden sehen.
    Für meinen Blog durfte ich die Düfte auch testen und bin total begeistert. Ich habe u. a. "Lovely" bekommen und das duftet wirklich ganz klasse.
    Liebe Grüße
    Sunny

    AntwortenLöschen
  3. obwohl ich Duftfanatiker bin,habe ich diese Düfte noch nie probiert.......
    LG

    AntwortenLöschen