Sonntag, 23. Juni 2013

Fotos schnell zur Hand mit Albelli Fotobüchern + kleine Verlosung

Wie in einem meiner letzten Posts bereits erwähnt, bin ich ein ziemlich großer Hobbyfotograf und seitdem ich meine Spiegelreflexkamera habe noch um einiges mehr. Da ich entwickelte Einzelfotos aber überhaupt nicht mag, weil diese auch nur überall rumliegen würden, bastel ich mir gerne Fotobücher zusammen. So hab ich dann alle Bilder auf einen Blick und vor allem mit einem Griff bereit. Anbieter für solche Fotobücher gibt es ja mittlerweile sehr viele im Internet. Einen davon möchte ich euch heute etwas näher vorstellen - und zwar www.albelli.de.


Bei Albelli lädt man sich zum Gestalten des Fotobuches eine Software dafür herunter. In dieser kann man dann nach Lust und Laune seine Bilder hochladen und das Fotobuch auf verschiedene Arten und Weisen gestalten. Am einfachsten finde ich die Möglichkeit, die ich diesmal genutzt habe: Nachdem ihr die Seitenanzahl ausgewählt habt, bekommt ihr eine Seite angezeigt auf der links eure Bilder zu sehen sind bzw. wo ihr die Bilder auf eurer Festplatte suchen könnt. Und rechts sind die einzelnen Seiten im Überblick angezeigt. Das ist das sogenannte Storyboard. Wenn ihr links den richtigen Ordner mit den Bildern ausgewählt habt, die ihr ins Fotobuch hinein haben möchtet, dann braucht ihr nur noch die jeweiligen Bilder auf die jeweiligen Seiten ziehen. Anschließend ordnet Albelli die Bilder für euch an. Vorteil davon ist, dass es schneller geht und ihr das Format in den Rahmen auf den einzelnen Fotobuchseiten nicht erst noch ändern müsst. Denn oft ist es so, dass meine Bilder eine andere Größe haben als die dort vorgesehenen Rahmen und dann muss ich erst wieder verkleinern. Das ist sehr mühselig. Diese Funktion kannte ich bisher auch noch von keinem anderen Fotobuch-Anbieter. Und ich bin ziemlich begeistert davon, denn sonst gab es immer nur die Funktion, dass man alle Bilder für das Fotobuch auswählen konnte und diese dann von dem Anbieter auf den kompletten Seiten angeordnet worden. Hat man verschiedene Themen oder Tage, die man in ein Buch bringen möchte, ist das schon schwieriger, weil es dann durcheinander geraten kann. Das kann bei Albelli aber nicht passieren. Hier kann ich selbst bestimmen, welche Fotos auf welche Seite kommen.


Es gibt natürlich auch die Möglichkeit die Fotos selbst anzuordnen. Diese Funktion gefällt mir bei Albelli aber nicht so gut, denn es gibt nicht so viele Vorlagen. Wünschenswert wäre, dass es noch mehr Vorlagen für die Anzahl der Fotos auf den Seiten gäbe. Gerade wenn man 4 Fotos oder mehr auf eine Seite haben möchte, gibt es nur wenige Vorschläge für die Anordnung, da muss man dann schon selber kreativ werden.

Was den Hintergrund betrifft, gibt es auch hier wieder verschiedene Möglichkeiten. Zum einen gibt es die Farbpalette aus der man sich seine Farbe mischen kann oder die vorgegebenen Farben. Zum anderen gibt es die Hintergründe mit Motiven etc. Diese muss man sich aber erst herunterladen. Das geht aber sehr einfach und schnell. Und man kann selbst auswählen, welche heruntergeladen werden sollen. Man klickt sie nämlich einzeln an und man muss nicht die ganze Palette herunterladen. Und als dritte Möglichkeit gibt es noch das eigene Hintergrundfoto. Die Idee find ich auch immer sehr schön. So kann man im Hintergrund zum Beispiel ein selbst geknipstet Landschaftsbild haben und macht dann darauf noch einzelne Fotos.

Auch sonst gibt es noch zahlreiche Möglichkeiten sein Fotobuch zu gestalten. Man kann Cliparts, Rahmen, Texte etc. einfügen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Ist man mit der der Gestaltung fertig, könnt ihr das Fotobuch bestellen. Ihr könnt jetzt wählen, ob ihr ein ganz einfaches Cover haben möchtet (einfarbig und nicht personalisiert) oder ein selbst gestaltetes Cover mit eigenem Foto und Text. Das kostet aber 5 Euro mehr.

Nach dem ganzen Prozess der Gestaltung kommt noch der Ladevorgang. Die Fotos werden zu Albelli hochgeladen. Das kann eine Weile dauern. Ich hatte ziemlich viele Fotos und auch große Fotos, dennoch war ich innerhalb von einer Stunde fertig. Da kenn ich Anbieter, bei denen es bei weitem länger dauert.

Das wars dann auch schon für die Zusammenstellung eines Fotobuches. Albelli bietet tolle Möglichkeiten an und es war nicht das letzte Mal, dass ich hier meine Fotobücher zusammengestellt habe. Die Preise sind auch vollkommen in Ordnung. Was mich jedoch ein wenig stört, ist dass man für das personalisierte Cover gleich 5 Euro mehr bezahlen muss. Bei den meisten Anbietern ist das im Preis schon inklusive. Hier seht ihr einmal die Fotobuch-Preise. 

Bezahlmöglichkeiten gibt es auch genug. Für mich ist Paypal da immer am Wichtigsten.


Die Versandkosten richten sich nach Größe des Produktes. Ich persönlich habe ein Fotobuch in Größe L bestellt und habe 4,95 Euro für den Versand bezahlt.



Fazit:

Ich bin mehr als zufrieden mit meinem Fotobuch. Die Qualität ist in Ordnung, super toll ist der schnell Versand. Ich habe mein Fotobuch Sonntags bestellt und Mittwochs hatte ich es bereits im Briefkasten. Ich bestelle öfters mal Fotobücher, aber so schnell hatte ich es bis jetzt wirklich noch nicht. Die Gestaltungsmöglichkeiten bieten viele Varianten das Fotobuch zusammenzustellen: von schnell und einfach bis persönlich und individuell ist alles dabei. Ich bestelle gerne wieder hier.

Kennt ihr denn Albelli schon? Wo bestellt ihr sonst eure Fotobücher?


Vielen Dank an Albelli und Fotobuchmagazin, dass ich den Test durchführen durfte!!!

                  ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kleine Verlosung:

So, und nun hab ich noch eine kleine Verlosung für euch. Wer Albelli auch einmal testen möchte, hat nun die Möglichkeit dazu. Denn den ersten 10, die einen Kommentar zu meinem Bericht hier hinterlassen, darf ich jeweils einen 15 Euro Gutschein für ein Fotobuch in Größe L oder XL vermachen. Die Gutscheine sind noch bis einschließlich August 2013 gültig. Also haut rein in die Tasten, Albelli ist wirklich empfehlenswert!!!

1 Kommentar:

  1. Neuer Versuch über einen anderen Browser.
    Ich würde mich total freune, da bei uns die Bilder alles so lose rumfliegen oder auf dem PC versauern :).

    Dein Beitrag ist für mich sehr ansprechend, deswegen würde ich mich wirklich freuen, wenn es klappt

    AntwortenLöschen