Donnerstag, 4. Oktober 2012

[Getestet] Head & Shoulders Apple Fresh Shampoo & Spülung


Trotz der hohen Anzahl an Produkttestern, die for me immer sucht, ist es schwer dort als Produkttester ausgewählt zu werden. Bei der Aktion für das Head & Shoulders Apple Fresh hatte ich dennoch Glück und bin einer von 5.000 Testern, die das neue Shampoo und die Spülung testen durften.

"Head & Shoulders hilft Ihre Kopfhaut zu reinigen, Ihr Haar glänzen zu lassen und sogar ein Lächeln auf Ihr Gesicht zu zaubern. Die innovative HydraZinc Formel bekämpft die Ursache von Schuppen effektiv ab der 1. Haarwäsche und wirkt trockener, juckender und gespannter Kopfhaut entgegen, die häufig in Zusammenhang mit Schuppen auftritt.
Dieses Shampoo mit dem Duft von grünem Apfel reinigt Haar und Kopfhaut gründlich und verleiht einen langanhaltenden, frischen Duft.
Die milde, pH-ausgewogene Formel ist für die tägliche Haarwäsche geeignet. Auf Kopfhaut und Haar auftragen. Sanft einmassieren und dann gründlich ausspülen. Für eine optimale Anti-Schuppenwirkung verwenden Sie Head & Shoulders regelmäßig bei jeder Haarwäsche.
"


Shampoo-Test:

  • Inhalt: 300ml
  • Preis: 2,99 Euro im Angebot 

Head&Shoulders nutze ich nicht das erste Mal. Bisher hatte ichimmer die Sorte Lemongrass gegen fettige Haare und war damit sehr zufrieden. Deshalb war ich sehr gespannt wie ich dieses Shampoo vertrage.
Das Shampoo sieht leicht grün aus und ist sehr cremig. Es lässt sich super im nassen Haar verteilen und fängt auch gleich an zu schäumen. Auch das Abspülen geht recht einfach. Beim Haarekämmen habe ich leichte Probleme und es ziept etwas.
Der Duft ist tatsächlich sehr intensiv und riecht nach grünem Apfel. Er ist sehr fruchtig und süß, mir aber für Haarwäsche schon wieder etwas zu süß.
Head&Shoulders wirbt ja bei diesem Shampoo für einen langanhaltenden, frischen Duft. Dies kann ich leider nicht bestätigen. Nach dem Trocknen der Haare kann ich den Duft schon nicht mehr wahrnehmen.
Was die Schuppen angeht, ist wie bei den anderen Head&Shoulders Shampoos auch Besserung eingetreten. Dennoch bleibt das Problem mit den fettigen Haaren bestehen. Apple Fresh scheint das Problem sogar noch zu verstärken. Ich könnte bereits am nächsten Tag schon wieder Haare waschen, weil die Kopfhaut juckt und die Ansätze fettig sind.


Spülung-Test:

  • Inhalt: 250ml
  • Preis: 2,99 Euro im Angebot
Anders wie das Shampoo ist die Spülung weiß, aber auch sehr cremig. Hier finde ich den Duft nicht ganz so intensiv nach grünem Apfel riechend. Sie lässt sich durch die schmale Öffnung auch gut dosieren, sodass nicht zu viel auf einmal aus der Flasche herauskommt.
Ich gebe mir eine walnussgroße Menge davon auf die Hand und verteile es sanft im Haar. Danach lass ich es ein paar Minuten einwirken. Ich finde ja Spülungen lassen sich allgemein immer etwas schwieriger auswaschen als Shampoo. Dennoch gelingt das Ausspülen hier ganz gut.
Beim Kämmen mach sich die Spülung bemerkbar: Meine Haare ziepen nicht so wie wenn ich nur das Shampoo benutze.
Auch hier - klar - wirbt Head&Shoulders mit dem langanhaltenden Duft. Ich finde zwar, dass der Duft mit Spülung wirklich länger anhält, aber ganz bestimmt nicht einen ganzen Tag lang. Ein bis zwei Stunden nach dem Waschen und Trocknen kann man noch ein wenig davon riechen, danach hörts auf. Ich hatte ja gehofft, dass meine Haare mit der Spülung nicht so schnell fetten würden wie ohne, aber auch da habe ich falsch gedacht. Ich hätte am liebsten gleich am nächsten Tag wieder Haare gewaschen.


Fazit:


Ich kann Apple Fresh nur bedingt weiterempfehlen. Für meine Haare ist es definitiv nicht geeignet. Meine Haare sind aber auch sehr anspruchsvoll. Und des Duftes wegen würde ich mir das Shampoo auch nicht kaufen, da ich Apfeldüfte nicht unbedingt mag.

Vielen Dank an Head & Shoulders und for me, dass ich testen durfte!!!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen